Home » Baufinanzierung / Immobilienfinanzierung - Tipps & Wissen

Bausparvertrag Rechner – wie, was, wo?

Bauspar-Rechner: Bausparvertrag berechnen

Der Bausparvertrag ist eines der beliebtesten Finanzprodukte der Deutschen und wird aus verschiedenen Motiven abgeschlossen – beispielsweise zum Eigenkapitalaufbau, zur Zinssicherung oder der Nutzung von staatlicher Förderung. Da es in Deutschland neben zehn öffentlich-rechtlichen Landesbausparkassen insgesamt 12 private Bausparkassen gibt, haben Verbraucher auf dem Markt eine große Auswahl an unterschiedlichen Bauspartarifen. Unabhängig von einem persönlichen Beratungsgespräch mit den einzelnen Instituten, suchen viele Kunden im Internet nach einem Bausparvertrag Rechner, welcher beispielsweise zur Angebotskalkulation oder zum bausparkassenübergreifenden Vergleich verwendet werden soll.

Finanztest Bauspar-Rechner: Im XLS-Arbeitsblatt 'BSV-Sparphase' kann ein konkreter Ansparplan für die Ansparphase des Bausparkontos durchkalkuliert werden

Der folgende Ratgeber beschäftigt sich mit dem Thema „Bausparvertrag Rechner“ und geht darauf ein, welche Funktionalität von welchen Berechnungstools geboten wird und in wiefern die Ergebnisse als wahrheitsgemäß gewertet werden können.

Welche Art von Bausparvertrag-Rechnern gibt es?

Wer den Suchbegriff „Bausparvertrag Rechner“ bei Google eingibt, der erhält derzeit über 67.000 Ergebnisse. Zuerst einmal fallen natürlich die „offiziellen“ Bausparvertrag Rechner der einzelnen Bausparkassen auf, beispielsweise der Bausparkasse Schwäbisch Hall oder der BHW Bausparkasse.

  • Die Bausparvertrag Rechner der einzelnen Bausparkassen dienen im Regelfall im ersten Schritt der allgemeinen Bedarfsermittlung, sodass anhand von diversen Fragen ermittelt wird, zu welcher Kundengruppe der Interessent gehört (beispielsweise „Sparer“, „Optionierer“ oder „Finanzierer“).
  • Im nächsten Schritt bieten die meisten Bausparkassen einen vollwertigen Angebotsrechner an, welcher sämtliche Tarife des am Markt verfügbaren Tarifwerkes beinhaltet. Nach Eingabe einer Bausparsumme, welche man sich in vielen Fällen auch vom Rechner vorschlagen lassen kann, erhält der Kunde eine genaue Übersicht zu den Konditionen (Guthabenverzinsung und Darlehenszins) sowie der späteren Tilgungsrate und Kreditlaufzeit. Auch die Kosten werden bei den Angebotsrechnern der Bausparkassen nicht verschwiegen, sondern explizit ausgewiesen (im Normalfall eine Kombination aus einmaliger Abschlussgebühr und laufenden Kontoführungs- beziehungsweise Servicegebühren).

Der „Haken“ an den offiziellen Bausparvertrag Rechnern der einzelnen Bausparkassen ist die Tatsache, dass diese Rechner nur bausparkassenintern rechnen und daher keinen Vergleich zu anderen Mitbewerbern erstellen. Dies hängt auf der einen Seite mit rechtlichen Aspekten zusammen und auf der anderen Seite wäre der Aufwand für Aktualisierungen sehr hoch, wenn eine Bausparkasse ihren hausinternen Rechner jedes Mal „updaten“ müsste, sobald ein Mitbewerber einen Tarifwerkwechsel oder eine sonstige Änderung durchführt. Aus Sicht der Bausparkassen sollen die Online-Rechner „Lust“ auf mehr machen und für internetaffine Kunden der erste Schritt vor dem eigentlichen Beratungsgespräch sein. Eine Art „virtuelle Vorberatung“ könnte man meinen, wobei viele Bausparkassen ihre Online-Landschaft natürlich auch als Vertriebskanal sehen und den Kunden daher auch eine direkte Abschlussmöglichkeit via Internet bieten. Die Beantragung des gewünschten Bausparkontos erfolgt hier direkt aus dem Bausparvertrag Rechner, sodass sämtliche Daten des berechneten Angebotes direkt übernommen werden.

Neben den offiziellen Angebotsrechnern der einzelnen Bausparkassen, findet man unter den Google-Treffern natürlich auch eine Auswahl von Vergleichsrechnern. In Zeiten von Vergleichsportalen wie Check24 und Co. wünschen sich Verbraucher natürlich auch beim Finanzprodukt Bausparern einen unabhängigen Anbietervergleich, wobei das Bausparen anders als Kredite, Konten und Versicherungen noch nicht zu den „Standardkategorien“ der großen Vergleichsportale gehört. Dies hängt weniger damit zusammen, dass die Vergleichsportale kein Interesse am Bausparen haben, sondern liegt daran, dass die Tarife der einzelnen Bausparkassen hinsichtlich gewisser Kriterien nur schwer miteinander verglichen werden können (beispielsweise da bausparkasseninterne Informationen zum Bewertungszahlfaktor und Formeln für die Berechnung der Zuteilungsreife fehlen, siehe unseren Artikel zu Bewertungszahl & Zuteilungsreife von Bausparkonten). Es gibt dennoch einige Internetseiten, welche versuchen einen unabhängigen und möglichst genau funktionierenden Vergleichsrechner anzubieten (beispielsweise der Bausparvertrag Rechner von Test.de – aus dem Hause Stiftung Warentest).

Finanztest-Bausparrechner: Mit dem XLS-Rechner können Bausparverträge selbst durchkalkuliert werden (Screenshot www.test.de/Bausparen-Rechner-hilft-beim-Vergleich-1825589-0/ am 21.01.2016)

Finanztest-Bausparrechner: Mit dem XLS-Rechner können Bausparverträge selbst durchkalkuliert werden (Screenshot www.test.de/Bausparen-Rechner-hilft-beim-Vergleich-1825589-0/ am 21.01.2016)

Die Vorteile von unabhängigen Vergleichsrechnern

Unabhängige Bausparvertrag Rechner haben den Vorteil, dass sie objektive Ergebnisse erstellen, welche auch einen bausparkassenübergreifenden Vergleich ermöglichen (vgl. www.kredite-magazin.net/bausparvertrag-vergleich-vollstaendig/). Verschiedene Tarife einzelner Bausparkassen können beispielsweise hinsichtlich der Erträge in der Sparphase oder der Darlehenskosten nach Zuteilung gut miteinander verglichen werden.

Unabhängige Vergleichsrechner werden häufig in Form von Excel-Dateien angeboten, welche auf der einen Seite zahlreiche Berechnungen und auf der anderen Seite auch eine übersichtliche, häufig tabellarische Darstellung ermöglichen. Der Bausparvertrag Rechner von Test.de – Stiftung Warentest ist diesbezüglich ein besonders populäres Beispiel, wobei man sagen muss, dass der multifunktionale Rechner auch tatsächlich für einen Mehrwert bringenden Angebotsvergleich verwendet werden kann.

Der Bausparvertrag Rechner von Test.de ermöglicht dazu nicht nur den Vergleich von unterschiedlichen Bauspartarifen, sondern auch den Kostenvergleich zwischen Bausparkonto und Annuitätendarlehen im Falle einer Baufinanzierung. Besonders erfreulich: Im Vergleich zu vielen anderen Vergleichsrechnern ermöglicht der Excel-Rechner von Test.de sogar die Miteinbeziehung der Riesterförderung.

Bausparvertrag Rechner von Stiftung Warentest als XLS - Eingabe der Eckdaten und Konditionen des konkreten Bausparangebots (Screenshot XLS)

Bausparvertrag Rechner von Stiftung Warentest als XLS – Eingabe der Eckdaten und Konditionen des konkreten Bausparangebots (Screenshot XLS)

Risiken und „Fallen“ bei der Benutzung eines Bausparvertrag Rechners

Auch wenn einige Bausparvertrag Rechner auf den ersten Blick sehr „durchdacht“ und multifunktional erscheinen, so lässt sich der Wahrheitsgehalt der Berechnungsergebnisse häufig anzweifeln. Dies hängt weniger damit zusammen, dass grundlegende Berechnungen wie beispielsweise der Zinseszinseffekt in der Sparphase nicht richtig umgesetzt sind, sondern liegt daran, dass es immer, immer und immer bausparkasseninterne Daten gibt, welche für eine zu hundert Prozent zutreffende Berechnung fehlen.

Warum auch die besten, unabhängigen Bauspar-Vergleiche nie 100% stimmenDiese Daten sind vor allem notwendig, um die Bewertungszahl zu berechnen, welche bei den meisten Bausparkassen einmal im Quartal zum so genannten „Bewertungszahlstichtag“ ermittelt wird. Die Bewertungszahl ist ausschlaggebend für die Zuteilungsreife, weshalb ohne genau berechnete Bewertungszahl keine konkreten Aussagen zu möglichen Auszahlungsterminen gemacht werden können. Für einen unabhängigen Vergleich ist dieser Sachverhalt natürlich kritisch, allerdings sind die Bausparkassen natürlich auch nicht „blöd“: sie wollen schließlich nicht, dass ihre Tarife ganz einfach per Mausklick miteinander verglichen werden können.

Unabhängige Bausparen-Rechner können daher bei einem gewünschten Vergleich, ganz egal ob Bauspartarif vs. Bauspartarif oder Bausparvertrag vs. Bankdarlehen, immer nur einen groben Anhaltspunkt geben. Den Ergebnissen der unabhängigen Vergleichsrechner kann nicht zu hundert Prozent vertraut werden, weshalb eine persönliche Bausparberatung vor Ort niemals ersetzt werden kann.

Wo findet man gute und seriöse Bausparrechner?

Bausparvertrag Vergleich und Wohn Riester Vergleich - der Betreiber der Website www.mein-bauspar-vergleich.de verspricht individuelle Beratung online sowie einfache Vergleichsrechner (Screenshot 21.01.2016)

Bausparvertrag Vergleich und Wohn Riester Vergleich – der Betreiber der Website www.mein-bauspar-vergleich.de verspricht individuelle Beratung online sowie einfache Vergleichsrechner (Screenshot 21.01.2016)

Seriöse und gut funktionierende Bausparen-Rechner findet man als Verbraucher im ersten Schritt auf den Internetseiten der einzelnen Bausparkassen. Die Ergebnisse dieser Angebotsrechner sind in jedem Fall vertrauenswürdig und sollten 1:1 den Berechnungsergebnissen entsprechen, welche man in einem persönlichen Gespräch von einem Bausparberater erhalten würde. Vergleiche hierzu auch unseren kürzlichen Detailtest der neuen Schwäbisch Hall Bausparen XXL-Tarife. Unabhängige Vergleichsrechner, welche auch einen bausparkassenübergreifenden Vergleich ermöglichen, erhält man im Regelfall auf den Internetseiten großer Verbraucherseiten, Vergleichsportalen sowie Finanz- und Wirtschafts-Magazinen.

Auch die kostenfreie Dienstleistung diverser Maklerseiten wie beispielsweise „Mein-Bauspar-Vergleich.de“ kann zum Zweck eines Bausparvergleichs verwendet werden. Derartige Seiten bieten häufig einen so genannten „Ein-Klick-Vergleich“, bei welchem man als Nutzer lediglich ein einzelnes Kriterium oder ein festes Ziel, beispielsweise „50.000 Euro, Zuteilung in 5 Jahren“, auswählen muss und schon kommen diverse, bausparkassenübergreifende Ergebnisse.

Mit Blick auf die Ergebnisübersichten ist es extrem wichtig, dass man stets „Gleiches mit Gleichem“ und nicht „Äpfel und Birnen“ miteinander vergleicht. Ein Blick auf die Gesamtkosten ist beispielsweise nicht ausreichend, wenn bei Bausparkasse A eine wesentlich höhere Darlehensrate gefordert wird und man bei Bausparkasse B zwei Jahre länger auf die Zuteilung warten muss.

Online-Bausparrechner der Bausparkassen:

Bauspar-Vergleichsrechner ersetzen kein Beratungsgespräch

Bausparen WerbungWie man es auch dreht und wendet – unter Gesichtspunkten einer individuellen und umfassenden Beratung ersetzen Bausparen-Vergleichsrechner unter keinen Umständen die Durchführung eines persönlichen Beratungsgespräches mit einem Mitarbeiter der jeweiligen Bausparkasse. Was nützt es, wenn man vorschnell ein Bausparkonto eröffnet und einige Jahre später vorzeitig den Bausparvertrag wieder kündigen muss?

lieber einmal zu viel beraten lassen!Wenn man sich direkt ein Angebot einer bestimmten Bausparkasse einholen möchte und hierfür den hausinternen Angebotsrechner der jeweiligen Bausparkasse verwendet, dann kann die erstellte Berechnung natürlich als erster Anhaltspunkt verwendet werden. Bevor man das berechnete Vertragsangebot jedoch eigenständig im Internet abschließt, sollte man sich ruhig die Zeit nehmen und ein ergänzendes Beratungsgespräch vor Ort vereinbaren.

Wer mit Hilfe von unabhängigen Bausparvertrag Rechnern einen allgemeinen Vergleich rund um Angebote zum Bausparen durchgeführt hat, der darf den Wahrheitsgehalt der berechneten Ergebnisse nicht zu hoch anerkennen – siehe auch unseren Artikel Angebote zur Baufinanzierung einholen und vergleichen. Dies hängt damit zusammen, dass die allgemeinen Rechner nicht über sämtliche Informationen, Datensätze und Formeln verfügen, welche man benötigt, um beispielsweise eine zu hundert Prozent genaue Aussage zum späteren Zuteilungstermin geben zu können.

zu viele Stolpersteine?Da die Genauigkeit einer Berechnung in zahlreichen Kundensituationen, beispielsweise wenn ein Bausparvertrag gezielt für eine spätere Anschlussfinanzierung abgeschlossen werden soll, jedoch von entscheidender Bedeutung ist, sollte man das berechnete Ergebnis stets durch ein persönliches Beratungsgespräch „absichern“ lassen. Darüber hinaus weiß man als Verbraucher nie, ob die Tarife und Konditionen, welche in der Datenbank des Vergleichrechners integriert sind, überhaupt noch aktuell sind. Es existieren daher zu viele „Stolpersteine“, um mit einem guten Gewissen sagen zu können, dass die Ergebnisse eines unabhängigen Bausparvertrag Rechners als Grundlage für einen Vertragsabschluss verwendet werden können.

Fazit:

Bausparvertrag Rechner werden im Internet in unterschiedlicher Form angeboten und helfen Verbrauchern dabei, Bausparverträge zu berechnen. Grundsätzlich muss dabei zwischen reinen Angebotsrechnern, welche direkt von den einzelnen Bausparkassen angeboten werden und so genannten unabhängigen „Vergleichsrechnern“ unterschieden werden. Die Chance der unabhängigen Vergleichsrechner liegt darin, einen bausparkassenübergreifenden Vergleich von Bausparangerboten durchzuführen, damit der Verbraucher einen Marktüberblick erhält und sehen kann, welches Angebot am besten zu ihm und seinem individuellen Vorhaben passt. Die Ergebnisse von externen Bausparvertragrechnern, ganz egal wie umfangreich und multifunktional diese auch sind, können jedoch niemals zu hundert Prozent anerkannt werden. Dies hängt damit zusammen, dass den Programmierern der jeweiligen Rechner immer bausparkasseninterne Detailinformationen fehlen, beispielsweise zum Bewertungszahlfaktor oder der genauen Formel für die Zuteilungsberechnung. Die Ergebnisse eines Bausparrechners können daher zwar als grobe Orientierung und ersten Anhaltspunkt dienen, sie ersetzen jedoch unter keinen Umständen den Mehrwert einer persönlichen Bausparberatung vor Ort.

Veröffentlicht am 21. Januar 2016 mit den Schlagwörtern: , ,